Streichquartett: Tetzlaff Quartett, 18:00 Uhr, Do., 18.03.2021, 18:00 Uhr

Achtung: Das Konzert muss wegen des verlängerten Lockdowns abgesagt werden; einen neuen Termin gibt es noch nicht!

Tetzlaff Quartett

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
Streichquartett Nr. 15 d-Moll KV 421 (417b)

Alban Berg (1885 – 1935)
Streichquartett op. 3 (1910)

Johan Julius Christian („Jean“) Sibelius (1865 – 1957)
Streichquartett d-Moll op. 56 "Voces Intimae" (1909)

Christian Tetzlaff      Violine
Elisabeth Kufferath   Violine
Hanna Weinmeister  Viola
Tanja Tetzlaff            Violoncello

Was darf mehr bewundert werden im Spiel des Tetzlaff Quartetts, die sensible Frische […], die innere Erregung […] oder die Spannung […]?“ (Mannheimer Morgen)
Das Tetzlaff Quartett mit vier kammermusik-begeisterten Musikern fand sich 1994 zusammen und spielt seither stets in derselben Zusammensetzung. Es gilt weltweit als eines der gefragtesten Streichquartette der mittleren Generation. In Freinsheim trat das Ensemble schon zweimal auf, im Januar 2016 und im Mai 2017. Das Freinsheimer Publikum geriet beide Male geradezu in Verzückung über die bewundernswerten Darbietungen. Leider musste das für den 19.04.2020 geplante Konzert wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Christian Tetzlaff

Gleichermaßen heimisch im Repertoire der Klassik und Romantik sowie des 20. Jahrhunderts, hat Christian Tetzlaff Maßstäbe mit seinen Interpretationen der großen Violinkonzerte gesetzt. Als Solist und Kammermusiker gastiert er regelmäßig in allen internationalen Musikmetropolen.

Elisabeth Kufferath

Seit 2009 hat sie eine Professur für Violine an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover inne. Sie ist eine begehrte Kammermusikpartnerin; engagiert für zeitgenössische Musik (u. a. von Manfred Trojahn und Elliott Carter).

Hanna Weinmeister

Seit 1998 ist sie als Erste Konzertmeisterin beim Orchester der Oper Zürich verpflichtet.

Tanja Tetzlaff

Solistisch wie kammermusikalisch konzertiert Tanja Tetzlaff in ganz Europa sowie in den USA, in Australien und Japan und ist regelmäßig zu Gast bei internationalen Festivals. Sowohl Christian Tetzlaff und Elisabeth Kufferath als auch Hanna Weinmeister spielen Instrumente des zeitgenössischen Geigenbauers Stefan-Peter Greiner, London. Tanja Tetzlaff spielt ein Violoncello von Giovanni Battista Guadagnini aus
dem Jahre 1776.


Eintritt: 20 €

5,00 € (Reduzierter Eintrittspreis nur für Schüler und Studenten)
  • Probleme mit dem Bestellformular? (Windows XP)