Benefizkonzert zugunsten der “Äthiopienhilfe Freinsheim”

Samstag, 22. Oktober 2022, 19:00 Uhr, Freinsheim, Von-Busch-Hof

Susanne Hopfer – Flöte
Michael Baumann – Klavier
_________________________________________________________        Straßenkinder aus Tigrey 

PROGRAMM

FRANCIS POULENC (1899 – 1963)
SONATE
1. ALLEGRO MALINCONICO
2. CANTILENA
3. PRESTO GIOCOSO

ANDRÉ CAPLET (1878 – 1925)
RÊVERIE ET PETITE VALSE

CAMILLE SAINT-SAENS (1835 – 1921)
ROMANCE OP. 37 DES-DUR

LOUIS GANNE (1862 – 1923)
ANDANTINO ET SCHERZO

– PAUSE –

PAUL TAFFANEL (1844 – 1908)
ANDANTE PASTORALE ET SCHERZETTINO

PHILIPPE GAUBERT (1879 – 1941)
MADRIGAL

CHARLES MARIE WIDOR (1844 – 1937)
SUITE OP. 34 NR. 1
1.MODERATO
2. SCHERZO
3. ROMANCE
4. FINALE VIVACE

Der Eintritt beträgt 21 Euro, Schüler und Studenten 6 Euro.
Kartenbestellung: Tel. 06353 507030 oder
i-Punkt Freinsheim Tel. 06353 989294

Für weitere Informationen zur “Äthiopienhilfe Freinsheim” siehe die Website der Äthiopienhilfe:
www.aethiopien-hilfe-freinsheim.de

Zu den ausführenden Künstlern:

Susanne Hopfer
war viele Jahre lang erste Flötistin der „Deutschen Bachsolisten”, mit welchen sie
zahlreiche Tourneen als Solistin und Ensemblemitglied durch Europa und Asien führten,
in dieser Zeit entstanden viele Einspielungen auf CD, im Radio sowie für das japanische
Fernsehen. Des Weiteren konzertierte sie als Kammermusikerin und als Solistin mit
Orchestern wie den Amsterdam Mozart Players, den BerlinerBarockSolisten, der
Kremerata Baltica, dem Rheinischen Kammerorchester, dem Robert-Schumann-
Kammerorchester, auf Festivals wie Bodensee-Festival, Flandern Festival, Hohenloher
Kultursommer, Salzburger Schlosskonzerte, in Konzertsälen wie Beethovenhalle Bonn,
Thomaskirche Leipzig, Suntory Hall Tokyo, Osaka Symphony Hall u.a.
Als Pädagogin unterrichtete sie auf Kursen in Europa und Asien, in den Jahren zwischen 2000
und 2016 als Lehrbeauftragte und Gastprofessorin auch an der Musikhochschule Freiburg.
2017 wurde ihr die künstlerische Leitung des internationalen Kammermusikfestivals
„Festival di Musica d 'Insieme Sessa Aurunca" in Italien übertragen.
Susanne Hopfer studierte bei Renate Greiss-Armin an der Musikhochschule Karlsruhe, bei
Peter-Lukas Graf an der Musikakademie Basel sowie bei Aurèle Nicolet.

Michael Baumann
studierte Klavier, Orgel und Liedbegleitung in Karlsruhe und Freiburg. Nach mehreren
Auszeichnungen bei verschiedenen Klavier- und Orgelwettbewerben legte er die
künstlerische Reifeprüfung in allen drei Fächern mit Erfolg ab, um danach als Stipendiat
der Studienstiftung des deutschen Volkes ein Auslandsstipendium in Rom
wahrzunehmen. Er spielte im Rahmen der 21. und 25. Bundesauswahl Konzerte junger
Künstler.
Nach Lehraufträgen für Klavier und Liedbegleitung in Karlsruhe und Freiburg erhielt er
1983 eine Professur für Kammermusik und Korrepetition mit Bläsern an der Musikhochschule
Freiburg.
Eine rege Konzerttätigkeit sowie Funk- und CD-Aufnahmen ergänzen seine Tätigkeit.