Gerne unterstützt Von-Busch-Hof Konzertant andere musikalische Veranstaltungen im Von-Busch-Hof, wenn sie einen Bezug zu unserer Konzertreihe haben:

Von-Busch-Hof Freinsheim, Sonntag, 3.3.2024 um 17 Uhr 

Die Stadt Freinsheim in Kooperation mit dem Verein Von-Busch-Hof Konzertant e.V.

veranstaltet ein

Bundespreisträgerkonzert „Jugend musiziert“

Zu Ehren unserer beiden Freinsheimer 1.Preisträger beim letztjährigen Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Zwickau laden wir Sie sehr herzlich zu einem Kammermusikkonzert des musikalischen Spitzennachwuchses Deutschlands ein.
Isabella Krassnitzer und Karlsson Schick sind vielfache Preisträger dieses Wettbewerbs. Sie musizieren mit befreundeten anderen Preisträgern Joscha Kremsler und Leonhard Ehrlich und in solistischen Werken wie auch im Bläser-Trio ein farbiges Konzertprogramm in unserem wunderbaren Konzertsaal. Wir freuen uns als Stadt und Konzertverein, der sich in vielen Kinder- und Jugendkonzerten dem musikalischen Nachwuchs gewidmet hat, nun auch ein Podium für diese jungen Elitemusiker zur Verfügung zu stellen und auch Möglichkeiten zur finanziellen Förderung zu geben.
Gerne organisiert Von-Busch-Hof Konzertant diese Initiative unseres kulturell aktiven Ortsbürgermeisters Matthias Weber, der auch eine finanzielle Unterstützung der Pfalzwerke akquiriert hat, bei denen wir uns herzlich bedanken.
Der Eintritt ist frei, jedoch freuen wir uns natürlich über Spenden zur Förderung der jungen Künstler.

Die Preisträger und Ausführenden

Isabella Krassnitzer wurde 2008 in Eisenstadt (Österreich) geboren und wuchs in Freinsheim auf. Sie stammt aus einer Musikerfamilie und erlebte vor allem klassische Musik von klein auf.

Ihre Liebe zur Geige entdeckte Isabella schon vor ihrem zweiten Geburtstag und erhielt von ihrem dritten Lebensjahr an Unterricht in Mannheim bei Janine Zillmann, die nach der Suzuki Methode unterrichtet. Im Herbst 2022 wechselte Isabella zu Annette Seyfried an die “Junge Streicherakademie Mainz”.

Sie gewann bereits mehrere Musikpreise u.a. bei „Jugend musiziert“ auf regionaler, auf Landes- und auf Bundesebene. 2019 gewann sie den Sonderpreis für besondere Leistungen im Fach Violine. 2020 erreichte sie in der Kategorie „Duo Klavier und ein Streichinstrument“ den 1. Preis beim Landeswettbewerb. 2022 folgte ein 2. Preis beim Bundeswettbewerb in der Kategorie „Violine Solo“ in der AG III und 2023 erhielt sie mit ihrer Duo-Partnerin Clara Bergmann den 1. Preis beim Bundeswettbewerb in Zwickau. Isabella debütierte mit 8 Jahren als Solistin mit einem Ensemble der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Sie lebt mit ihrer Familie in Freinsheim, spielt leidenschaftlich gerne Tennis. Sie besucht das Werner-Heisenberg-Gymnasium in Bad Dürkheim.

Karlsson Schick (*2004) stammt aus einem Musikerhaushalt in Freinsheim. Beide Eltern sind Orchestermusiker und so hatte er früh Zugang zur Musik. Schon im Alter von 6 Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht. Mit dem Fagottspiel begann er im Alter von 9 Jahren bei Martin Kersch an der Musikschule Frankenthal. 2017 und 2018 war er Preistrager beim Kiwanis Wettbewerb in Frankenthal, zwischen im 2018 und 2021 gewann er dann bei den Bundeswettbewerben „Jugend musiziert“ mehrere Preise in der Solo- und Kammermusikwertung.

Von 2019 bis 2023 war er festes Mitglied des Landesjugendorchesters Rheinland- Pfalz und in der Saison 19/20 Mitglied des Netzwerks Amade der Musikhochschule Mannheim/Musikschule Frankenthal. Von Januar 2020 bis Sommer 2021 erhielt er Fagottunterricht beim stv. Solo- Fagottisten der Dt. Staatsphilharmonie Rh.-Pfalz, Jakob Fliedl. 2020 erfolgte die Aufnahme als Stipendiat in die Domhof-Stiftung Weinheim. Ab 2021 ist er bei Prof. Ulrich Hermann an der Musikhochschule Mainz als Frühstudent eingeschrieben.

Im Jahr 2022 erhielt er den Bruno-Herrmann Preis der Pfälzischen Musikgesellschaft verbunden mit Aufführungen eines Solokonzerts mit der Kammerphilharmonie Mannheim sowie den 1.Bundespreis beim Wettbewerb Jugend musiziert in Oldenburg und war Stipendiat der Sommerakademie Detmold beim Meisterkurs bei Prof. Tobias Pelkner.

Seit dem 2022 ist er Jungstudent an der HfMT Köln bei Prof. Ulrich Hermann. Im Jahr 2023 folgten zwei weitere 1.Bundespreise beim Bundeswettbewerb in Zwickau mit seinem Bläsertrio sowie einem Bläserquintett, dazu mehrere Sonderpreise bei WESPE mit Stipendien der Deutschen Stiftung Musikleben und der Hindemith Foundation Genf. Im selben Jahr errang er ein Förderstipendium der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz, ZIRP.

Joscha Kremsler (*2005) wurde 2021 als Jungstudent in die Klasse von Prof. Kilian Herold an der Musikhochschule Freiburg aufgenommen, wo er seit Oktober 2023 im Bachelorstudiengang studiert.

Joscha ist bereits sechs Mal mit einem ersten Bundespreis des Wettbewerbes „Jugend musiziert“ ausgezeichnet worden. Im Frühjahr 2023 gewann Joscha den Klarinettenwettbewerb der Deutschen Klarinettengesellschaft in Wetzlar. Schon früh war Joscha Teil des Landesjugendensembles für Neue Musik und des Landesjungendorchesters Baden-Württemberg. 2021 folgte die Aufnahme in das Bundesjugendorchester, mit dem er bereits in nationalen Konzerthäusern wie dem Konzerthaus Berlin und der Elbphilharmonie in Hamburg sowie international konzertierte. Im Dezember 2023 wurde Joscha zudem in die Junge Deutsche Philharmonie aufgenommen.

Leonhard Ehrlich wurde schon im Alter von 15 Jahren Jungstudent an der Musikhochschule Karlsruhe bei Prof. Indermühle und begann 2023 dort sein Bachelorstudium im Fach Oboe bei Prof. Juri Vallentin. Auch er ist vielfacher Preisträger beim Bundeswettbewerb verbunden mit Sonderpreisen bei WESPE  Stiftung Musikleben etc.

Als Solist trat er mit dem Jugendsinfonieorchester Bruchsal,, der Internationalen Kammerorchesterakademie Philippsburg und dem Ensemble ConFuoco auf.

Hye Rim Ma ist Dozentin an der staatlichen Hochschule für Musik in Mannheim. Sie ist selbst vielfache Preisträgerin bei diversen Wettbewerben wie dem Eum Yeon Wettbewerb, Emkyo Wettbewerb, Korea Klavierduo Wettbewerb u.a.

Sie ist begehrte Korrepetitorin und Kammermusikpartnerin vieler Ensembles.